Auf unserem Hortblog berichten wir über unseren Alltag im Sterntaler Kinderhort. 

Viel Spaß beim Schmökern!

 

 

Ach wie schön ist die Ferienzeit 

 

Endlich Sommerferien! Diese haben wir im Sterntaler Hort gut zu nutzen gewusst: bei gutem Wetter und guter Laune waren wir viel draußen. Wir haben nicht nur unser Mittagessen bei einem schönen Picknick auf dem Waldspielplatz nach draußen verlegt, sondern haben uns auch den Wald mal genauer angeschaut. Was verändert sich im Sommer im Wald? Riecht es anders? Sehen die Pflanzen und Bäume anders aus? Um unsere Eindrücke aus dem Wald mit zurück in den Hort zu nehmen, hat jeder ein Mitbringsel aus dem Wald gesucht und wir haben gemeinsam ein Plakat gestaltet.

 

1

Als das Wetter nicht so gut war, haben wir kurzerhand einen Wellness-Tag eingelegt. Wir haben gelernt, mit welchen wenigen Haushaltsmitteln man selbst Gesichtsmasken anrühren kann – dass man diese auch noch essen kann, war einfach super praktisch. Mit Maske im Gesicht, Gurken auf den Augen und entspannender Musik, haben wir erst einmal gemerkt, wie lange 10 Minuten Einwirkzeit sein können. Kitzlig!

 

2

 

Endlich hatten wir auch Zeit, unserem Hort etwas zu verschönern: Dazu haben wir unseren Hortbaum gestalten dürfen! An diesem Baum darf sich jedes Hortkind verewigen. Das hat richtig Spaß gemacht. Passend dazu haben wir später noch Affen gebastelt, die unseren Baum jetzt bewohnen.

 

3

 

4

 

Ein richtig spannender Ausflug war unsere Stadtrally durch Altdorf. Immerhin gibt es viele spannende Dinge über unser kleines Städtlein zu erfahren! Unser Wissen haben wir in einem Quiz unter Beweis gestellt. Unsere Stationen waren unter anderem ein Obstgeschäft, die Kirche, Polizei, unteres Stadttor und der alte Universitätshof. Weil wir alle Fragen richtig beantworten konnten, gab es als Belohnung sogar ein großes Eis für jeden!

5

 

 

Ein besonderer Tag war auch unser Ausflug auf den neuen Mehrgenerationenspielplatz in Winkelhaid! Nach dem Frühstück ging es mit gepackten Rucksäcken auf zur S-Bahnstation in Altdorf. Dort angekommen, mussten wir erstmal die Masken aufziehen! Aber das sind wir schon gewöhnt und echte Profis. Endlich angekommen, hatten wir bei Sonnenschein viel Zeit zum Toben! Die Brotzeit danach hatten wir uns sehr verdient.

 

7

 

Man kann wohl sagen, dass wir schöne Ferien hatten … aber jetzt freuen wir uns schon ein klitzekleines bisschen auf die Schule, denn da erwarten uns ja die nächsten Abenteuer – los geht`s!

 

6

 

Bei uns war's laut

 

In den letzten Tagen hat sich viel getan in unserem Kinderhort. Damit für das neue Schuljahr alles vorbereitet ist, waren fleißige Schlosser und Arbeiter bei uns, die unsere Feuertreppe angebracht haben. 

Erst haben wir beobachtet, wie das Fundament gegossen wurde - bei dieser einmaligen Gelegenheit haben wir uns gleich im Beton verewigt. Das hat sich zwar kurz eklig angefühlt, dafür wird man unsere Handabdrücke wohl für immer sehen! 

 

Blog Bei uns wars laut 1

 

Danach wurde so richtig Krach gemacht! Und das ausnahmsweise mal nicht von uns... An nur einem Tag wurde die Rettungstreppe gebaut. Dadurch, dass unser Hort so viele schöne Fenster hat, konnten wir alles ganz genau beobachten. 

 

Blog Bei uns wars laut 2

 

Dass die Sommerferien nicht mehr allzu weit weg sind, haben wir alle gemerkt. Denn wir haben alle richtig gute Laune und freuen uns auf die freie Zeit. Da ist ein bisschen Quatschmachen schon OK, finden wir. Aber waren wir auch fleißig! Weil das Wetter so schön war, haben wir unsere Lesestunde nach draußen in den Garten verlegt. Gemeinsam entdecken wir neue Bücher und lesen uns daraus gegenseitig vor. 

 

Blog Bei uns wars laut 3

Ihr findet uns...draußen! 

 

In den letzten Tagen haben wir das sonnige Wetter sehr genossen. Wir waren viel in unserem Garten, haben dort ordentlich getobt und sind kreativ tätig geworden. 

 

Blog1

 

Gemeinsam mit unserem Ferienhund Layla haben wir eine schöne Gassirunde gemacht. Allerdings haben wir vorher besprochen, was es zu beachten gibt, wenn man mit einem Hund unterwegs ist. Wir haben alle zuhause selber Haustiere und sind deswegen Experten. Trotzdem muss man immer wachsam sein!

Auf unserem Weg haben wir viel zu bestaunen gehabt. An einer Koppel haben wir Pause gemacht und die schönen Pferde beobachtet. Auch Hühner gab es anzuschauen, allerdings mussten wir Layla dort an die kurze Leine nehmen – sie hatte die Hühner zum Fressen gerne!

 

Blog2

 

Um die vielen Sonnenstrahlen genießen zu können, haben wir einen Ausflug zum Spielplatz gemacht. Eingeschmiert mit Sonnencreme und bepackt mit gesunder Vesper haben wir es uns gut gehen lassen und hatten viel Spaß. Dabei wurde getestet, wie hoch man die Erzieherinnen auf der Schaukel anschubsen kann, bis ihnen schlecht wird - nicht besonders hoch, haben wir festgestellt. 

 

Blog3

 

Und als das Wetter mal nicht ganz so gut war, haben wir uns trotzdem nicht gelangweilt. Im Salzteig haben wir unsere Handabdrücke verewigt. Diese wollen wir in den nächsten Tagen bemalen und im Hort aufhängen. 

 

Blog4

Sonnige Tage im Sterntaler Kinderhort

Die schönen Tage wurden im Hort ausgiebig genutzt: unsere neuen Turnstangen im Garten konnten bei strahlendem Sonnenschein endlich eingeweiht werden und der Garten wird nach und nach „aufgehübscht“.

neue größe

 

Neben dem ganzen Spaß im Freien haben wir aber auch unseren Kopf angestrengt und versucht, uns in einem Frühlingsmemory die verschiedenen Blumenarten zu merken – dass es so viele gibt, hätten wir gar nicht gedacht!

 

Blogbeitrag2

 

Natürlich haben wir auch den allerwichtigsten Tag im Jahr nicht vergessen – Muttertag! Deswegen haben wir fleißig gebastelt…aber psssst!

 

Screenshot 21

Auch im Sterntaler Kinderhort waren die Auswirkungen der Corona-Krise spürbar: geplante Aktionen und Ausflüge in der Ferienzeit konnten nicht stattfinden. Stattdessen gab es ein Ersatzprogramm, was für unsere Hortkinder aber kein Problem war! Denn im neu gegründeten Hort gibt es noch allerhand zu entdecken und auszuprobieren…


… Die Kinder nutzten die freie Spielzeit, um kreativ tätig zu werden und so gab es für die Betreuerinnen gleich ein selbst erdachtes Theaterstück zu bestaunen:

 

Screenshot 9

Und auch die Osterzeit wurde zelebriert: neben spaßigen Bastelaktionen von „Sockenhäschen“ und dem Einfärben und Bemalen von Ostereiern gab es natürlich auch eine klassische Ostereier- und Nestsuche im Garten.

 

Screenshot 11

 

Screenshot 13

 

Neben dem ganzen Spaß haben wir uns aber mit dem wichtigen Thema Gesundheitsschutz auseinandergesetzt. Deswegen haben wir uns spielerisch an das Tragen von Masken herangewagt und sogar die Puppen wurden vorsorglich von den Eltern ausgestattet. Gemeinsam haben wir darüber gesprochen, auf welche Hygieneregeln wir derzeit besonders achten müssen. Unsere Hortkinder sind dabei wahre Experten und haben vorbildlich alles Besprochene umgesetzt. Vielen Dank an unsere Kinder, dass ihr trotz der schwierigen Lage so toll mithelft!

 

Screenshot 15